Befestigung des Fernauslösers am Stativ

Befestigung des Fernauslösers am Stativ

Das Gebaumel vom Kabelauslöser hat mich schon immer extrem gestört. So oft hat der Wind das gut Stück schon gegen die Stativbeine schlagen lassen. Ein Wunder dass das Display bisher noch keinen Sprung hat. Auch die ein oder andere Welle der Nord- und Ostsee hat meinen Fernauslöser schon kurzzeitig verschluckt, dank des Kabels aber immer wieder hergegeben. Eine Lösung musste her.

Nachdem ich neulich auf einem MakingOf-Foto des verehrten Fotofreund Andre Abtmeyer​ eine Idee dafür erhaschen konnte, habe ich mir etwas Material bestellt und das längere Wochenende zum Basteln benutzt. Der Köcher ist eine preiswerte Handytasche von Tatonka, wo ich kurzerhand die Klappe abgeschnitten und die Enden über einer Flamme verschmolzen habe. Letzteres verhindert das Ausfransen des Gewebes. Was soll ich sagen: Mein Fernauslöser „Ayex Timer-Fernauslöser N3“ passt perfekt hinein. Befestigt ist das Ganze am Stativ, ich nutze aktuell das Modell SIRUI N-3204X, mit Klett-Kabelbinder von der Firma Hama. Das Gute ist, alles kann selbst beim Zusammenlegen installiert bleiben und stört somit keineswegs. Danke Andre für die Inspiration! Endlich kein Gebaumel mehr.

Nachfolgend die Links zu den verwendeten Materialien:

Die Gürteltasche von Tatonka sowie die Kabelbinder gibt es in verschiedenen Größen. Die für mein Equipment passenden Artikel habe ich daher in der Material-Verlinkung gleich mit erwähnt. Viel Spaß beim Nachbau!

 

 

7 Kommentare zu “Befestigung des Fernauslösers am Stativ

  1. Hi Dirk,
    danke für diesen Artikel. Einsteiger mögen unverständlich fragen, warum der Zinober sinnvoll ist. Wer aber wie Du professionell unterwegs bist, der stellt sich letztendlich die Frage, wie er seinen gesamten Workflow zum Fotografieren perfektionieren kann, um noch mehr Zeit für das Motiv zu haben und effektiv und effizient arbeiten zu können. Daher sind diese praktischen Tipps für mich sehr wertvoll, sind sie doch oft das optimierte Ergebnise langjähriger Praxiserfahrung ! Gruß André

    • Vielen herzlichen Dank André! Wie so oft sind es die kleinen Dinge im Leben die einem das „Leben“ erleichtern. 🙂 Und wenn man dann noch ein wenig technikaffin ist und Spaß am Basteln hat, kommt so etwas bei heraus. 😉 Es freut mich wenn ich damit Anregungen für die Foto-Gemeinde geben kann.

      Beste Grüße,
      Dirk

  2. Pingback:Nikon 14-24 f/2.8 mit Haida 150 und Lee SW-150

  3. Pingback:New Nikon LC-1424 - emmzett Photography

  4. Super prima, diese Idee werde ich auch gern kopieren.
    Kann man Deinen Blog auch irgendwie abbonnieren, ohne bei facebook zu sein?
    Ich weigere mich immer noch, mich dort anzumelden. 🙂
    Gruß Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse eingesetzt. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen